Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /www/htdocs/w00854e6/header.php on line 9

27. Mai 2017
Blank
Ziele / Aufgaben Geschichte Satzung Termine Links Öffentlichkeit
Wohlstand oder Wohlergehen - was zählt mehr Druckansicht

01.12.2012

Wohlstand oder Wohlergehen – was zählt mehr

Die Welt ist heute voller Widersprüche, sagt der Zukunftsforscher Opaschowski. Wir haben größere Häuser, aber kleinere Familien. Wir haben den Besitz vermehrt, aber die Werte reduziert. Wir haben mehr Bequemlichkeit, aber weniger Zeit sie zu genießen und wir speichern eine Fülle von Informationen, aber wir reden weniger miteinander. Wir messen den Wohlstand unseres Landes am Brutto-Sozialprodukt. Darin wird das Wohlleben der Gesellschaft, nicht aber das Wohlergehen der Menschen erfasst. Reicht uns das?

Es reicht nicht, wie Opaschowski in seiner jüngsten Umfrage ermittelt hat. Vier „F“ werden aus der Sicht einer großen Mehrheit der Befragten in unserem Land das Wohlleben in der Zukunft bestimmen.
Familie, Freunde, Freiheit, Frieden.

Die Menschen wollen offensichtlich in Zukunft nicht immer mehr Wohlstand, sondern mehr persönliches Wohlergehen. Die Politik ist gefordert, Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass die Menschen diese Werte leben können. Doch da ist nicht nur die Politik in der Pflicht. Unsere ganze Gesellschaft muss sich wieder stärker bewusst machen, dass diese Werte nur dann für die Zukunft gesichert werden, wenn der Einzelne bereit ist mehr Verantwortung für sich und andere zu übernehmen.

Wir haben in den vergangenen Jahrzehnten vielfach Nächstenliebe und Nachbarschaftshilfe durch den Staat ersetzt. Aber außer höheren Sozialaufwendungen durch die öffentliche Hand ist vieles nicht wirklich besser geworden. Der Staat kann mit Geld eben nicht alles richten.

Es ist deshalb an der Zeit zu erkennen, dass mehr Gemeinsinn und ein darauf aufbauendes bürgerschaftlich organisiertes Gemeinwesen tragfähiger ist, als wir glauben. Wirkliches und dauerhaftes Wohlergehen ist nur in einer aktiven, von vielen mitverantworteten Bürgergesellschaft möglich. Sie kann einen Mehrwert schaffen für Familie und Nachbarschaft. In ihr kann sich im Miteinander Freiheit für etwas entwickeln und auch die Chance in Frieden die Zukunft zu gestalten.
Lohnt es sich nicht, gerade in der Advents- und Weihnachtszeit über diese Fragen nachzudenken?

Der Advent ist die Zeit der Besinnung und der Vorbereitung auf Weihnachten, dem Fest das Liebe und des Friedens. Denken wir in dieser Zeit – auch mit Blick auf ein neues Jahr – darüber nach, was das Leben und das Zusammenleben lebenswerter macht. Wie wir trotz aller Hektik mehr Zeit finden für die Familie und die Freunde und wie wir uns noch stärker auf die Werte besinnen die uns tragen und auch auf den Glauben der uns hält.

In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern ein gesegnetes und gnadenreiches Weihnachtsfest, sowie Glück, Gesundheit und Gottes Segen für das Neue Jahr.

Adolf Dinglreiter, MdL a. D.
Landesvorsitzender

Zurück zur Übersicht    Druckansicht
     Mitglied werden     |     Aktuelles      |     Kontakt
Admin | Impressum | copyright 2017 by MaxDhomWebDesign